Neue Forschungsinfrastruktur: 5G Exploration Space Salzburg

Die fünfte Mobilfunkgeneration verspricht Spitzendatenraten bis zu 10 Gigabit pro Sekunde, extrem niedrige Latenzzeiten, hohe Verfügbarkeit, hohe Zuverlässigkeit sowie eine hohe Energieeffizienz. Darüber hinaus kann jede 5G-Funkzelle deutlich mehr Geräte bedienen als ältere Standards.

Betrieb und Konfiguration eines 5G-Netzes müssen daher an die konkreten Anforderungen der Anwendung angepasst werden. Im 5G Exploration Space Salzburg werden dazu relevante 5G-Use Cases aufbereitet und getestet. Wechselwirkungen sollen ausgeschlossen, Sicherheit und Privatsphäre gewährleistet werden. Gleichzeitig werden anbieterunabhängige Überwachungswerkzeuge entwickelt, um die Einhaltung der Netzeigenschaften zu überwachen.

5G: Anbieterunabhängige Kontrollwerkzeuge

Die 5. Generation des Mobilfunks (5G) ist eine vielversprechende Technologie. Doch werden die versprochenen Eigenschaften überhaupt erreicht? Im 5G Exploration Space Salzburg werden anbieterunabhängige Überwachungswerkzeuge entwickelt.

Weiterlesen

5G Use Cases

Fernsteuerung von (Industrie-)Robotern
Fernsteuerung von (Industrie-)Robotern
Echtzeitfeedback im Sport
Echtzeitfeedback
im Sport
Kollaborative Gestaltung des urbanen Raums
Kollaborative Gestaltung des urbanen Raums
5D Smart Campus
5D Smart
Campus

Partnerstimmen

Der Mensch muss weiterhin im Mittelpunkt stehen

 

Peter Dorfinger, Salzburg Research

Potenzial für DIE zukünftige all4one-Kommunikationslösung

 

Dominik Engel (FH Salzburg)

Anbindung smarter Geräte mit Echtzeitgarantien

 

Partner

Assoziierte Partner

Fördergeber

Land Salzburg

Titelbild: © Shutterstock, Den-Rise
Use Cases-Bilder: © Salzburg Reseach, Shutterstock, elenabsl, Macrovector, Alexzel, MicroOne